Welche Schriftart hat gleiche Buchstabenbreite ?

Anwort 1:

Schriftarten, welche die gleiche Buchstabenbreite besitzen, werden auch nichtproportionale Schriftarten genannt. Im englischen fällt hier dann oft der Begriff „Monospace“. Bei dieser Schriftart haben alle Zeichen eine feste und vor allem gleiche Zeichenbreite.
Es gibt sowohl serifierte (zum Beispiel: Courier) als auch serifenlose (zum Beispiel: MS Consolas, Sans Typewriter,…) nichtproportionale Schriftarten.

Anwendung finden diese Schriftarten vor allem im Druckwesen. Eine maschinelle Zeichenerkennung ist hier ebenfalls möglich (notwendig zum Beispiel bei Erlagscheinen).

Auch ein Erstellen von Tabellen aus ASCII-Text fällt hiermit besonders leicht, da alle Zeichen die gleiche Breite aufweisen und diese einfach mit Leerzeichen ausgerichtet werden können.
Desweiteren finden Schriftarten mit gleicher Buchstabenbreite auch Anwendung in diversen Programmiersprachen, ASCII-Art und Betriebssystem-Shells.

Die bekanntesten nichtproportionalen SChriftarten sind: Courier, Monospace, Fixed, Helvetica Mono, Monaco, OCR-A und OCR-B.

Anwort 2:

Schriftarten bei welchen alle Buchstaben die gleiche Breite haben nennt man international „Mono-Font“. Ursprünglich wurde dieser Schrifttyp für die ASCII Fonts verwendet. Die Schrift wurde entwickelt, um vor allem das Arbeiten mit Tabellen und Programmierung zu erleichtern. In Tabellen kommt es häufig darauf an, dass Wörter, Zahlen und Buchstaben exakt untereinander platziert werden, um ein optisch klares Erscheinungsbild darzustellen.

Die wohl bekanntesten Monofonts sind Courier, Helvetica Mono, Letter Gothic, OCR-A sowie OCR-B. Die Monofonts gibt es mit und ohne Serifen – das klarere Bild jedoch schaffen die Schriften ohne Serifen.

Die Monofonts finden heute zu Designgründen nur noch selten ihre Anwendung. Bei Programmieren jedoch sind die Schriftarten nach wie vor beliebt.

Comments

comments

teamadmin