Bleaching beim Zahnarzt – Kosten & Vorteile gegenüber Bleaching-Produkten für Zuhause

Als Bleaching werden eine Reihe von Methoden bezeichnet, die ein Bleichen und Aufhellen der Zähne als Ziel haben. Es gibt unterschiedliche Ansätze zu einem erfolgreichen Bleaching. Dabei werden Methoden als ärztlich begleitete und in Methoden für den Gebrauch zuhause angeboten. Der Effekt der Behandlungen ist sehr unterschiedlich, deshalb muss man sich überlegen, welchen Erfolg man mit einem adäquaten Geldeinsatz erreichen möchte. Es gibt sowohl bei den Kosten der Behandlungen als auch bei den erzielten Effekten ein sehr großes Spektrum an Variationen. Wichtig ist zu wissen, dass bei der Bleaching-Methode im Mund aktiver Sauerstoff freigesetzt wird, der das Ziel hat, die Farbstoffe und Ablagerungen im Zahn oxidieren zu lassen und damit aufzuhellen.

Frei verkäufliche Bleaching Produkte für den Gebrauch zuhause

Wer sich für die frei verkäuflichen Bleaching Produkte entscheidet, die man zuhause anwendet nach Packungsvorlage, muss im Auge behalten, dass die erlaubte Konzentration von Wasserstoffperoxid 0,1 Prozent nicht übersteigen darf. Damit ist bereits ein Limit der Wirksamkeit erreicht, das nie an die von Zahnärzten eingesetzten Konzentrationen des Aufhellers heranreichen kann. Wer sich das überlegt, hat zumindest einen Vergleich der Kosten erklärt, die den günstigen Preis bei Produkten wie SmileSecret, WonderSmile oder HiSmile für die Selbstanwendung begründen. Es ist vollkommen logisch, dass die hochkonzentrierten Produkte beim Zahnarzt eine wesentlich bessere Wirkung zeigen.

Man kann natürlich trotzdem die Bleaching Produkte zuhause ausprobieren, doch die Erwartungen an den Effekt darf man nicht zu hoch schrauben. Es gibt Zahnschienen mit einem Zusatz von Wasserstoffperoxid und Aufhellungsstreifen für die Zähne. Man trägt die mit dem Wasserstoffperoxid versehenen Träger nach Vorschrift der Packungsvorlage auf den Zähnen. Bei den Streifen ist das Tragen von 2mal täglich für 30 Minuten für jeweils 14 Tage vorgesehen. Der Bleaching-Stift wird auf die Zähne aufgetragen und ähnlich lange angewendet. Bei allen Methoden mit der geringen Konzentration an Wasserstoffperoxid wird der Effekt kaum auffallen und eine Nachbehandlung ist weiterhin erwünscht. Mit den Kosten von etwa 10 Euro bis hin zu 100 Euro liegen die Produkte natürlich eher im günstigen Bereich. Wenn man aber den geringen Effekt anschaut, sind die Kosten nicht vertretbar.

Bleaching beim Zahnarzt vornehmen lassen

Zahnarzt mit PatientinEin professionelles Bleaching beim Zahnarzt hat mehrere Vorteile. Man kann sich auf die ärztliche Erfahrung verlassen, dass die Produkte unter Aufsicht angewandt werden und die Wirkung dem persönlichen Wunschergebnis entspricht. Die ärztliche Aufsicht über die Anwendung gibt Sicherheit und erlaubt auch höhere Konzentrationen des Präparates als im Hausgebrauch. Man hat damit die Chance auf ein deutlich sichtbares Ergebnis. Mit mehreren Methoden kann der Zahnarzt beim Bleaching vorgehen. Am besten nimmt man eine Beratung zu den Produkten und Methoden beim Zahnarzt seines Vertrauens wahr.

Home-Bleaching

Um eine bequeme Anwendung zu ermöglichen, gibt es auch beim Zahnarzt eine Methode, die er mit nach Hause gibt. Zahnschienen werden mit einem Gel gefüllt und stundenweise zuhause über mindestens 2 Wochen getragen. Der Effekt ist deutlich erkennbar und hält mehrere Jahre an. Die Kosten liegen bei etwa 400 Euro. Das klingt erst einmal nach viel Geld, aber wenn es auf die Jahre verteilt betrachtet wird, sind Kosten von 70-80 Euro pro Jahr doch moderat.

In-Office-Bleaching

Die Behandlung wird in der Praxis ausgeführt. Dabei trägt der Zahnarzt ein hochkonzentriertes Mittel auf die Zähne auf und lässt dies über 2-3 Stunden einwirken. Die Sitzungen müssen mehrfach wiederholt werden um den gewünschten Effekt zu erzielen. Das Ergebnis überzeugt durch eine sichtbare Aufhellung. Diese neue Farbe hält dann ungefähr zwei bis drei Jahre lang. Die Kosten für die Behandlung liegen von etwa 250 Euro bis zu 600 Euro. Da die Behandlung sehr sicher ist und ein wirksames Ergebnis erzielt, sind die Kosten überschaubar und angebracht.

Power Bleaching

Beim Power Bleaching ist ein Verfahren wie beim In-Office-Bleaching in Anwendung, wird aber mit einer UV-Licht Bestrahlung oder mit einem Laser noch effektiver umgesetzt. Die Prozesse verlaufen etwas schneller als bei der vorigen Methode, man benötigt weniger Sitzungen für den gewünschten Bleicheffekt. Man muss dabei auch auf die Belastung der Zähne schauen, die doch mit der starken Beanspruchung deutlich aufgehellt werden. Die Kosten für das Verfahren liegen bei etwa 700 Euro. Man kann die Aufhellung etwa 2 bis 3 Jahre sehen. Für Menschen mit wenig Zeit ist diese Methode sehr vorteilhaft. Die Behandlung durch erfahrene Zahnärzte bietet die sichere Aufhellung für die Zähne, die man sich bei einem Bleaching wünscht. Damit ist kein Risiko für die Zähne vorhanden, die nach dem Bleaching wieder schön weiß strahlen.