Elektrische Zahnbürsten im Test – Der ultimative Vergleich

Aufgrund der Tatsache, dass sie allgemein viel gründlicher und effektiver reinigen, empfehlen etliche Zahnärztinnen und Zahnärzte die Benutzung elektrischer Zahnbürsten. Dementsprechend groß ist auch die Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Allerdings erbringen nicht alle gleichermaßen gute Ergebnisse.

Für Personen, die sich eine elektrische Zahnbürste kaufen möchten, empfiehlt es sich daher, vorab einen entsprechenden Elektrische-Zahnbürsten-Testbericht, bestenfalls sogar mehrere, zu studieren und hiernach zu entscheiden, welches Modell sie sich letztendlich zulegen.

Im Folgenden sollen daher ein Elektrische-Zahnbürste-Vergleich der Stiftung Warentest (zur Verfügung gestellt von Chip Online), einer der Internetseite elektrischezahnbuerste.org und einer des Wochenmagazins „Stern“ zusammengefasst werden. In jedem Elektrozahnbürsten-Test sollen unterschiedliche Modelle, genauer gesagt, deren jeweilige Eigenschaften, Vorteile, Anschaffungskosten und vieles mehr detailliert miteinander verglichen werden.

Das Wichtigste vorab: Das sind unsere Empfehlungen aus allen Tests

Um es Ihnen etwas zu erleichtern haben wir die zusammengefassten Ergebnisse aus allen analysierten Tests hier vorangestellt:

Das TOP-Modell: Philips Sonicare DiamondClean Smart

Preis-Leistungs-Empfehlung: Oral-B Genius 8000N

Wenn Sie sich näher mit den einzelnen Produkten befassen wollen, folgen nun die ausführlichen Test-Berichte.

Elektrische-Zahnbürste-Testbericht von Stiftung Warentest

Für diesen Elektrische-Zahnbürste-Vergleich hat Stiftung Warentest die jeweiligen Modelle in einem entsprechenden Labor geprüft und im Anschluss daran nach unterschiedlich gewichteten Kriterien eine Bewertung erstellt. Je nachdem in welcher der Kategorien eine der Zahnbürsten überzeugen bzw. nicht überzeugen konnte, wirkte sich dies unterschiedlich auf die Gesamtnote aus. So machte beispielsweise die Effektivität der Zahnreinigung ganze 60% des letztlich zu fällenden Qualitätsurteils aus.

Um den Elektrische-Zahnbürste-Test authentisch zu gestalten, wurde er an dem Modell eines menschlichen Kiefers, ausgestattet mit künstlichen Zähnen, durchgeführt. Als Nachbildung „echten“ Zahnbelags befand sich auf diesen Zähnen eine Schicht aus Titandioxid. Die Bürsten wurden an einer Zahnputzmaschine angebracht und sollten jene Schicht so gut wie möglich entfernen. Über digitale Fotoaufnahmen wurde das Ergebnis ausgewertet.

30% der Gesamtbewertung entfielen auf die Handhabung. Hierfür wurde beispielsweise untersucht, wie gut die jeweilige Steuerung arbeitete und wie gründlich schwer erreichbare Stellen gereinigt werden konnten. Ebenso beurteilte man Faktoren wie Akku, Gebrauchsanleitung, Ladestation und Zubehör.

Die verbleibenden 10% der Bewertung setzten sich aus Umweltverträglichkeit und Lebensdauer des Gerätes zusammen. Ein sehr wichtiges Kriterium für die Umweltverträglichkeit war die Austauschbarkeit des Akkus, während hinsichtlich der Lebensdauer des Gerätes dessen Verarbeitung genau geprüft wurde.

In diesem Elektrische-Zahnbürste-Test wurden zehn Modelle getestet. Hiervon erhielten sechs die Gesamtbewertung „gut“. Damit konnte jedoch keine andere elektrische Zahnbürste, die vorher Testsieger gewesen war, übertroffen werden. Folglich sind die am besten bewerteten Modelle nach wie vor dieselben und es ist keines verdrängt worden bzw. neu hinzu gekommen.

Zu erwähnen ist noch, dass die Regeln, nach denen so ein Elektrische-Zahnbürste-Test abläuft, 2019 überarbeitet wurden. Seitdem erhielt keine elektrische Zahnbürste mehr die Gesamtbewertung „sehr gut“. Das beste Ergebnis blieb eine Note von 1,8.

Die drei besten elektrischen Zahnbürsten

Jene drei Modelle sind erstens die „Philips Sonicare DiamondClean Smart HX9903/03“, zweitens die „Braun Oral-B Pro 900 Sensi UltraThin“ und drittens die „Edel + White Sonic Generation 8 Winner“. Während die erste elektrische Zahnbürste Testsieger ist, wurde der zweiten ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt und die dritte als ebenfalls ausgezeichnete Alternative zu den ersten beiden mit in die Auswahl hineingenommen.

Philips Sonicare DiamondClean Smart HX9903/03

Philips Sonicare DiamondClean Smart Elektrische Zahnbürste mit Schalltechnologie HX9903/03, Ladeglas, Reiseetui, weißPhilips Sonicare DiamondClean Smart HX9903/03. Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Preiszirka 200 Euro
Akkulaufzeitsehr gut
Ausstattungsehr gut
Reinigungsleistungsehr gut
Gesamtbewertunggut
Gesamtnote1,8
VorteileNachteile
Reinigungsleistung hervorragendrelativ schwer
Ausstattung umfangreichohne Bürstenaufbewahrung
Akkulaufzeit langsehr teuer

Philips Sonicare DiamondClean Smart hier im Angebot sichern

Die Philips ist zwar das teuerste, aber gleichzeitig auch das am besten getestete der drei Produkte. Sie reinigt die Zähne ihrer Nutzerinnen und Nutzer mit äußerster Gründlichkeit, verfügt über eine reiche Ausstattung und erleichtert die täglich anstehende Benutzung über ihre lange Akkulaufzeit.

Überdies kann man bei ihr zwischen den unterschiedlichsten Einstellungen auswählen. Diese reichen von der klassischen Zahnreinigung bis hin zur Pflege des Zahnfleisches. Auch die jeweilige Intensität ist verschieden einstellbar.

Vom Design her mutet diese Zahnbürste sehr edel an und sorgt hierdurch auch für eine optische Verbesserung innerhalb des Badezimmers.

Aufgeladen wird der Akku mittels Induktion. Ein entsprechendes Ladeglas befindet sich in dem mitgelieferten Zubehör. Hierein stellt man einfach die Sonicare und schließt jenes Ladeglas über Kabel an eine Steckdose an.

>> Hier geht´s zur Übersicht aller Philips Sonicare Schallzahnbürsten.

Auch bezüglich der Handhabung ist das Philips-Gerät ganz hervorragend. Diesbezüglich verfügt die Zahnbürste über eine optische Andruckkontrolle, eine ausgezeichnete Steuerung und ein Putzzeitsignal. Durch die Akkulaufzeit von fast zwei Stunden lässt sich die Sonicare über einen relativ langen Zeitraum ohne die Notwendigkeit eines Wiederaufladens benutzen. Wenn dies jedoch einmal von Nöten ist, hat diese Zahnbürste in ihrem entsprechenden Ladeglas einen sehr stabilen Stand. Zudem lässt sie sich ohne großen Aufwand reinigen.

Mit dem Kauf der Sonicare erhält man außerdem drei Bürstenaufsätze, welche sich für verschiedene Zwecke benutzen lassen, und ein Reiseetui.

Von Nachteil ist jedoch, dass es an der Ladestation keine Möglichkeit zur Aufbewahrung der Bürsten gibt. Auch die Smartphone-App, mit der sich das Gerät über Bluetooth verbinden kann, erweist sich bei genauerer Betrachtung als eher enttäuschend. Die Unterstützung, welche das Zähneputzen hierdurch erfahren soll, ist nicht besonders groß und außerdem speichert die App viele vertrauliche Daten. Dafür hat die Fortschrittsanzeige wenigstens einen gewissen motivierenden Effekt. Mit einem Gesamtgewicht von rund 141 g ist die Sonicare auch relativ schwer, was sich negativ auf die Handhabung auswirkt.

Philips Sonicare DiamondClean Smart Elektrische Zahnbürste mit Schalltechnologie HX9903/13, Ladeglas, Reiseetui, schwarzPhilips Sonicare DiamondClean Smart – in schwarz ist sie für viele noch ansprechender.

Wie bereits erwähnt, ist der Anschaffungspreis für die Sonicare zwar relativ hoch, rentiert sich aber schon allein aufgrund der langen Lebendauer dieses Modells. Diese wird gewährleistet, durch die solide Verarbeitung und das hohe Maß an Wasserdichte. Mit dem Ziel, die Qualität des Akkus zu überprüfen, wurde dieser sogar einem sogenannten Alterungstest unterzogen. Hierfür hat man ihn kontinuierlich ge- und entladen, um auf diese Weise eine Betriebszeit von drei Jahren zu simulieren. Hiernach war die Akkulaufzeit nur ein paar Minuten kürzer. Gleichzeitig war der Akku aber auch die Ursache dafür, warum, das Philips-Gerät in ökologischer Hinsicht keine Spitzenbewertung bekam. Er ist nämlich fest in das Gerät integriert und kann daher nicht ausgetauscht werden.

Die Philips Sonicare DiamondClean Smart HX9903/03 kostet je nach Anbieter um die 200 Euro. Der Preis für eine entsprechende Ersatzbürste liegt bei rund 10 Euro.

Braun Oral-B Pro 900 Sensi UltraThin

Preiszirka 45 Euro
Akkulaufzeitbefriedigend
Ausstattunggut
Reinigungsleistunggut
Gesamtbewertunggut
Gesamtnote1,9
VorteileNachteile
Reinigungsleistung gutbeim Aufladen nicht standsicher
Ausstattung klassischetwas mühsamere Reinigung
Handhabung bequemkurze Akkulaufzeit

Oral-B Pro 900 Sensi UltraThin im Angebot

Im Elektrische-Zahnbürste-Vergleich nimmt die Braun den zweiten Platz ein. Sie ist eine preisgünstigere, aber dennoch qualitativ hochwertige Alternative zum Philips-Modell. Ihr Portfolio an Funktionen hat einen deutlich geringeren Umfang. Auf seinem Niveau bringt dieses Modell nichtsdestotrotz eine sehr starke Leistung.

Bezüglich des Reinigungsergebnisses reicht es im Elektrozahnbürsten-Test hierbei nicht für ein „sehr gut“. Durch die pulsierenden und oszillierend-rotierenden Bürsten lässt sich Zahnbelag aber immer noch recht gut entfernen.

Es gibt insgesamt drei verschiedene Putzprogramme, eines davon dient der Zahnaufhellung. Mit Blick auf die Wasserdichte zeigt dieses Modell keinerlei Schwachpunkte. Selbiges gilt für den Test auf Herunterfallen.

>> Hier geht´s zur Übersicht aller elektrischen Zahnbürsten von Oral-B.

Wer sich diese elektrische Zahnbürste kaufen möchte, sollte jedoch bedenken, dass sie hinsichtlich der Umweltverträglichkeit die gleiche Schwäche aufweist wie das Philips-Gerät. Ihr Akku ist ebenfalls fest eingebaut und lässt sich daher nicht austauschen.

Dafür ist die Pro 900 benutzerfreundlich, was Bedienung und Handhabung angeht. Auch wenn im Vergleich zum Testsieger diverse zusätzliche Funktionen fehlen, ist das Braun-Gerät in seiner Gesamtheit durchaus zufriedenstellend. Sein Putzzeitsignal funktioniert tadellos. Die Laufzeit des Akkus ist mit rund 45 Minuten zwar merklich kürzer, angesichts des deutlich geringeren Preises jedoch absolut vertretbar. Wird nach Ablauf dieser Dreiviertelstunde eine Wiederaufladung notwendig, steht innerhalb des mit diesem Gerät gelieferten Zubehörs wieder eine entsprechende Ladestation zur Verfügung. Allerdings lässt sich die Pro 900 nicht ganz standfest hierauf platzieren. Ebenso gestaltet sich die Reinigung dieses Geräts als etwas komplizierter. Wirklich schwerwiegende Mängel treten jedoch keine auf. Zum Zubehör gehören auch zwei Bürsten, welche sich bequem an der Basisstation unterbringen lassen.

Je nach Anbieter kostet die Braun Oral-B Pro 900 Sensi UltraThin rund 45 Euro. Der Preis für eine Ersatzbürste beträgt zirka 3 Euro.

Edel + White Sonic Generation 8 Winner

edel+white Sonic Generation 8 Winner Schallzahnbürste ZAHNREINIGUNG'SEHR GUT' (1.5) Stiftung Warentest 01/19 verlieh die Gesamtbewertung'GUT' (1.9) Haltbarkeit und Umwelteigenschaften'GUT' (2.0)Edel + White Sonic Generation 8 Winner. Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Preiszirka 100 Euro
Akkulaufzeitsehr gut
Ausstattungsehr gut
Reinigungsleistungsehr gut
Gesamtbewertunggut
Gesamtnote1,9
VorteileNachteile
Reinigungsleistung hervorragendunkomfortable Benutzung
Ausstattung umfangreichrelativ laut
Akkulaufzeit langkitzelige Borsten

Edel + White Sonic Generation 8 Winner im Angebot

Im Elektrozahnbürsten-Test teil sich die Sonic Generation mit der Braun Oral-B Pro 900 Sensi UltraThin den zweiten Platz. Rein preislich betrachtet liegt sie zwischen den beiden bereits beschriebenen Modellen. Was ihr edles Design und ihre Funktionen angeht, hat sie jedoch viele Gemeinsamkeiten mit dem Elektrische-Zahnbürste-Testsieger.

Das Ergebnis einer Zahnreinigung mit der Sonic Generation ist ebenfalls ganz ausgezeichnet. Genau wie die elektrische Zahnbürste aus dem Hause Philips arbeitet sie mit Schallvibration. Zudem verfügt dieses Modell über insgesamt vier verschiedene Reinigungseinstellungen. Diese unterteilen sich in eine sanfte und eine starke Entfernung von Zahnbelag, ein Programm zur Aufhellung der Zähne sowie das sogenannte Yoga-Programm. Dieses soll einer Verbesserung des Atemrhythmus dienen. Hierfür werden während des Reinigungsvorgangs der Zähne immer wieder kurze Pausen eingelegt.

Was die Lebensdauer der Sonic Generation angeht, gibt es keinerlei nennenswerte Mängel. Diesbezüglich weist sie eine qualitativ hochwertige Verarbeitung und einen effektiven Schutz gegenüber Spritzwasser auf. Hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit zeigt sich jedoch der gleiche Minuspunkt wie schon bei den beiden vorherigen Modellen: Der Akku ist fest integriert und daher nicht austauschbar.

Auch bei der Handhabung treten ein paar Mängel auf. Laut dem Elektrische-Zahnbürste-Testbericht ist diese Zahnbürste während der Benutzung relativ laut. Außerdem hat sie recht dünne Borsten, was manche Personen als kitzelnd und somit unangenehm empfinden. Dafür lässt sich das Handteil stabil und sicher in der Basisstation platzieren und überdies bequem saubermachen. Jene Basisstation bietet auch die Möglichkeit zur Aufbewahrung von bis zu drei Bürstenaufsätzen, obgleich sich im mitgelieferten Zubehör lediglich zwei befinden. Das Signal für die Putzzeit funktioniert einwandfrei.

Mit fast zwei Stunden gleicht auch die Akkulaufzeit der des Philips-Geräts. Die Aufladung erfolgt mittels Netzadapter und USB-Kabel. Beide gehören ebenso zum in der Lieferung enthaltenen Zubehör wie eine spezielle Aufbewahrungstasche. Für den Transport der Sonic Generation gibt es außerdem noch eine hierfür vorgesehene Reiseverriegelung.

Wer sich diese elektrische Zahnbürste kaufen möchte, muss derzeit mit einem Preis von rund 100 Euro rechnen. Eine entsprechende Ersatzbürste kostet zirka 8 Euro.

>> Hier finden Sie unseren großen Ultraschallzahnbürsten Test.

Elektrische-Zahnbürste-Testbericht von elektrischezahnbuerste.org

Dieser Elektrozahnbürsten-Test lief über drei Wochen. Insgesamt wurden 44 Modelle praktisch getestet. Darüber hinaus flossen noch mehr als 120 Stunden in Recherchearbeit. Herausgekommen ist ein detaillierter und umfangreicher Elektrische-Zahnbürste-Vergleich.
Jener unterteilt sich wiederum in zwei Teile. Während der eine die drei besten rotierenden elektrischen Zahnbürsten auflistet und entsprechend analysiert, tut der zweite Teil dies mit den drei Spitzenreitern der Kategorie Schallzahnbürsten.

>> Passend dazu: Was ist besser – elektrische Zahnbürsten oder Schallzahnbürsten? 

Die drei besten rotierenden elektrischen Zahnbürsten

Laut elektrischezahnbuerste.org sind dies die „Braun Oral-B Genius 9000N“, die „Braun Oral-B Genius 8000N“ und die „Braun Oral-B Pro 600“. Folglich stammen alle drei Modelle vom selben Hersteller, von der Firma „Braun“. Anders als in der Studie von Stiftung Warentest bildet hierbei jedoch nicht nur eine elektrische Zahnbürste den Testsieger, sondern zwei: die 9000N und die 8000N. Empfohlen wird letztendlich jedoch die 8000N. Das dritte Modell befindet sich aufgrund seines hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses in der Spitzenklasse. Folglich ist es sehr viel günstiger als die anderen beiden, erbringt dafür aber eine ausgezeichnete Leistung.

Braun Oral-B Genius 9000N

Preiszirka 180 Euro
Akkulaufzeitbis zu 2 Wochen
Andruckkontrolle3-fach
Designedel, schlicht
Qualitäthochwertige Verarbeitung
Reinigungsleistungsehr gut
Reinigungsprogramme6
Pulsationen pro Minute40.000
Rotationen8.800
Zubehör (mitgeliefert)ja

Oral-B Genius 9000N im Angebot

Innerhalb der Produktpalette der Firma Braun gehört die 9000N definitiv zu den Spitzenmodellen. Von der Ausstattung her ist sie etwas besser als ihr Vorgängermodell, die 8000N. Dafür liegt sie preislich aber auch deutlich höher.

Bereits die Verpackung dieses Modells vermittelt einen sehr guten Eindruck davon, was einen später erwartet. Sie ist aufwendig gestaltet. Jedes einzelne Teil wurde ordentlich und sauber verstaut. Kundinnen und Kunden wird somit von vornherein das angenehme Gefühl allerbester Qualität vermittelt. Daran ändert sich auch nichts, wenn man die Verpackung entfernt hat. Schon rein optisch kommt die 9000N äußerst edel daher. Während der späteren Benutzung zeigt sich außerdem ihre hochwertige Verarbeitung.

Obgleich das Gerät eine relativ hohe Dicke aufweist, liegt es dennoch gut in der Hand. Hierfür sorgt auch die hochwertige Gummierung.

Neben den selbstverständlichen Grundfunktionen verfügt die 9000N auch noch über diverse Extras. Hierzu gehört beispielsweise der auf der oberen Seite des Handstücks befindliche multifunktionale und programmierbare 360-Grad-LED-Ring. Sowohl beim Vorgang des Putzens, als auch während des Aufladens kann dieser in insgesamt zwölf verschiedenen Farben leuchten. Programmieren und einstellen lässt er sich mittels einer App auf dem Smartphone.

Die Anzahl der unterschiedlichen Reinigungsprogramme liegt bei insgesamt sechs. Hierdurch kann auf alle Bedürfnisse und Vorlieben eingegangen werden. Jene Modi sind:

  • Tägliche Reinigung
  • Sensitiv
  • Pro-Clean
  • Aufhellen
  • Zahnfleischschutz
  • Zungenreinigung

Überdies verfügt diese elektrische Zahnbürste über eine 2-minütige Timerfunktion sowie einen oszillierenden, pulsierenden und rotierenden Bürstenkopf. Die dreifache Andruckkontrolle schützt außerdem das Zahnfleisch vor unnötiger Belastung.

Zudem besitzt die 9000N eine spezielle Positionserkennung, die kombiniert mit der App und der Kamera des entsprechenden Smartphones ganz genau Aufschluss darüber gibt, wie gründlich in den einzelnen Mundregionen geputzt wurde.

Wer sich diese elektrische Zahnbürste kaufen will, kann sich auch schon einmal auf einen deutlich verbesserten Akku freuen. Dies gilt insbesondere im Vergleich zu den Vorgängermodellen. Laut Hersteller arbeitet der Akku zirka zehn bis zwölf Tage, bevor er wiederaufgeladen werden muss. Dies deckt sich in etwa mit dem Elektrische-Zahnbürste-Test von elektrischezahnbuerste.org, in welchem man ebenfalls auf zehn Tage Akkulaufzeit kam.

Das mit der 9000N gelieferte Zubehör setzt sich insgesamt aus einer entsprechenden Ladestation mit Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Aufsteckbürsten, vier verschiedenen Bürstenköpfen, einer Smartphone-Halterung und einem speziellen Aufladeetui für Reisen zusammen. Über Letzteres lassen sich sogar andere technische Geräte wie Smartphones mit aufladen.

>> Der große Schallzahnbürsten Test.

Braun Oral-B Genius 8000N

Oral-B Genius 8000N Elektrische Zahnbürste, weißBraun Oral-B Genius 8000N. Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Preiszirka 100 Euro
Akkulaufzeitbis zu 2 Wochen
Andruckkontrolle3-fach
Designschlicht
Qualitäthochwertige Verarbeitung
Reinigungsleistungsehr gut
Reinigungsprogramme5
Pulsationen pro Minute40.000
Rotationen8.800
Zubehör (mitgeliefert)ja

Oral-B Genius 8000N im Angebot

Die 8000N gehört ebenfalls zu den Spitzenmodellen aus dem Hause Braun. Im Vergleich zu ihrem Nachfolgemodell, der 9000N, ist sie deutlich preiswerter, verfügt aber dennoch über viele verschiedene Funktionen. Darüber hinaus gibt es noch diverse weitere Gemeinsamkeiten.

Genau wie die 9000N strahlt auch dieses Modell seine Spitzenqualität bereits über die hochwertige Verpackung aus. Aufgrund seiner sehr ansprechenden Optik bleibt jener Eindruck auch nach dem Auspacken aufrechterhalten. Das Gerät als solches ist erstklassig verarbeitet und liegt dementsprechend gut in der Hand.

Zum mitgelieferten Zubehör gehören unter anderem wieder ein entsprechendes Ladegerät und ein Aufladeetui für Reisen. Hier geht´s übrigens zu den besten elektrischen Reisezahnbürsten. Qualitativ stehen diese denen des Nachfolgemodells jedoch um einiges nach. Jene Unterschiede sind so groß, dass sie nicht einmal durch den merklich niedrigeren Preis gerechtfertigt werden können, ein deutlicher Minuspunkt für die 8000N.
Die Anzahl der Reinigungsprogramme beträgt fünf. Jene Modi sind:

  • Tägliche Reinigung
  • Sensitiv
  • Pro-Clean
  • Aufhellen
  • Zahnfleischschutz

Das Programm „Zungenreinigung“ steht bei diesem Modell noch nicht zur Verfügung.

Abgesehen von den erwähnten Unterschieden gleicht die 8000N der 9000N jedoch größtenteils. Dies gilt sowohl mit Blick auf die technischen Details, als auch hinsichtlich der Bewertung durch elektrischezahnbuerste.org.

Braun Oral-B Pro 600

Preiszirka 29 Euro
Akkulaufzeitbis zu 5 Tage
Andruckkontrolleeinfach
Designhandlich, schlicht
Qualitätgute Verarbeitung
Reinigungsleistunggut
Reinigungsprogramme1
Pulsationen pro Minute20.000
Rotationen8.800
Zubehör (mitgeliefert)ja

Oral-B Pro 600 jetzt im Angebot sichern

Im Gegensatz zu den beiden vorangegangenen Produkten aus dem Hause Braun handelt es sich bei der Pro 600 eher um ein sogenanntes Einsteigermodell. Diese Eigenschaft manifestiert sich vor allem in der Tatsache, dass es hierbei deutlich weniger Funktionen gibt. Gemessen an dem merklich geringeren Preis ist die Pro 600 aber nichtsdestotrotz eine enorm leistungsstarke elektrische Zahnbürste. So verfügt sie beispielsweise über die Funktionen 3D-Reinigung und einfache Andruckkontrolle.

Vom Design her zeigt sich das Modell aufgrund seiner edlen Schlichtheit und der ergonomischen Form durchaus ansprechend. Auch die Verarbeitung ist, wenn man den niedrigen Preis bedenkt, absolut hervorragend.

Im Elektrische-Zahnbürste-Vergleich weist das Handstück ein innerhalb des unteren Mittelfeldes liegendes Gewicht auf. Zudem ist es relativ kompakt.

Genau wie das Portfolio unterschiedlicher Funktionen fällt auch der Umfang an mitgeliefertem Zubehör vergleichsweise gering aus. Wer die Entscheidung fällt, sich diese elektrische Zahnbürste zu kaufen, bekommt dazu lediglich die entsprechende Ladestation und eine Aufsteckbürste.

Bezüglich der einzelnen Funktionen verfügt die Pro 600 über einen eingebauten Professional Timer, eine sensitive Druckkontrolle und die 3D-Reinigungs-Technologie. Mehr als das gibt es nicht. Dieser Funktionsumfang ist zwar vergleichsweise gering, bildet jedoch ein durchaus solides Fundament und erleichtert aufgrund seiner Übersichtlichkeit zudem die Bedienung.

Aufgrund der Gummierung, des relativ geringen Gewichts und der ergonomischen Form liegt dieses Modell ausgezeichnet in der Hand.

Der Elektrische-Zahnbürste-Test ergab außerdem, dass der Akku bei täglicher Benutzung rund fünf Tage lang funktionsfähig bleibt, bevor er wieder aufgeladen werden muss.

Die drei besten Schallzahnbürsten

Als die drei Spitzenreiter auf jenem Gebiet stuft elektrischezahnbuerste.org die „Philips Sonicare DiamondClean“, die „Happybrush Vibe 3“ und die „Oral-B Pulsonic Slim 1000“ ein. Im Gegensatz zu dem vorangegangenen Elektrozahnbürsten-Test handelt es sich folglich um Produkte von drei verschiedenen Herstellern. Hierbei wurde allerdings nur eine elektrische Zahnbürste als Testsieger eingestuft, die „Philips Sonicare DiamondClean“.

In der Ausgabe 04/2013 von Stiftung Warentest wurde sie ebenfalls mit einem „gut“ bzw. der Note 1,6 bewertet. Die „Happybrush Vibe 3“ nimmt den zweiten Platz ein, während der „Oral-B Pulsonic Slim 1000“ ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt wird. Jene Abstufung im Elektrische-Zahnbürste-Testbericht spiegelt sich auch in den entsprechenden Preisen wieder, wobei der diesbezügliche Abstand zwischen dem ersten und zweiten Platz wesentlich größer ist, als jener zwischen Platz 2 und der Preis-Leistungs-Empfehlung.

Philips Sonicare DiamondClean

Philips Sonicare DiamondClean Elektrische Zahnbürste HX9339/89 - Schallzahnbürste mit 5 Putzprogrammen, Timer, USB-Reise-Ladeetui & Ladeglas – WeißPhilips Sonicare DiamondClean. Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Preiszirka 150 Euro
Akkulaufzeitbis zu 3 Wochen
Designhochwertig, schlicht
Qualitätsehr gute Verarbeitung
Reinigungsleistungsehr gut
Reinigungsprogrammeviele
Schwingungen (pro Minute)62.000
Zahnfleisch-Schonendja
Zubehör (mitgeliefert)ja

Philips Sonicare DiamondClean im Angebot

Unter den Schallzahnbürsten aus dem Hause Philips gehört die DiamondClean definitiv zu den Spitzenmodellen. Der Grund hierfür ist nicht zuletzt, dass sie sehr viele verschiedene Funktionen zu bieten hat. Eine Person, die sich dafür entscheidet, diese elektrische Zahnbürste zu kaufen, kann sich außerdem schon einmal auf einiges an neuem Zubehör freuen, welches es so noch bei keinem anderen Modell gibt. All diese Fakten geben bereits Antwort auf die Frage, wie diese elektrische Zahnbürste zum Testsieger werden konnte.

Zweifelsohne gehört die DiamondClean mit rund 150 Euro zum gehobenen Preissegment. Käuferinnen und Käufer bekommen dafür jedoch auch einiges geboten. Bereits rein optisch ist dieses Modell sehr ansprechend. Im Bezug hierauf zeigt sich die DiamondClean außerdem sehr flexibel, da sie in vielen verschiedenen Farben erhältlich ist. Auch mit Blick auf die Verarbeitung bemerkt man sofort ihre Hochwertigkeit.

Ebenso gestaltet sich die Handhabung sehr angenehm. Weil sie gerade einmal zirka 134 g wiegt, liegt die DiamondClean sehr gut in der Hand.

Zum Zubehör gehört auch wieder ein Ladeglas. Dieses zeichnet sich aufgrund seiner Dickwandigkeit durch ein hohes Maß an Stabilität aus und ist sogar spülmaschinengeeignet. Aber auch hier bleibt der optische Aspekt keineswegs auf der Strecke. Da der Boden des Glases aus silber lackiertem Kunststoff besteht, setzt er sich auf sehr geschmackvolle Weise vom übrigen Rest ab. Ein weiterer Bestandteil jenes Zubehör ist das Reiseetui.

Mittels eines Überzuges aus sehr robustem Stoff wurde auch dieses sehr stilvoll gestaltet. Sowohl das Handstück, als auch zwei Bürstenköpfe kann man darin nicht nur sicher verstauen, sondern überdies noch aufladen. Da es sich um ein USB-Lade-Etui handelt, kann die Aufladung hiermit über sämtliche USB-Anschlüsse (beispielsweise auch am Laptop) erfolgen. Mitgeliefert werden außerdem noch ein Standard- und ein Mini-Bürstenkopf.

Die DiamondClean verfügt über diverse Reinigungsprogramme. Als grundlegend gelten hierbei das Timer- und das Easy-Start-Programm. Letzteres ist besonders geeignet für Anfängerinnen und Anfänger. Es gewährleistet eine stückweise Eingewöhnung, da hierbei die Intensität der Zahnreinigung über mehrere Tage hinweg nach und nach ansteigt. Für Menschen, die unter besonders empfindlichem Zahnfleisch leiden, steht ein spezielles Schutzprogramm und sogar eines für dessen Massage zur Verfügung.

Fasst man alle Methoden der Zahnpflege zusammen, welche laut Elektrische-Zahnbürste-Vergleich verfügbar sind, so kommt heraus, dass man seine Zähne mit DiamondClean aufhellen, polieren und selbstverständlich auch ganz klassisch reinigen kann. Alle Programme sind überdies mit einem Timer versehen, mittels dessen sich die jeweilige Zeit individuell festlegen lässt.

Der Akku hält laut Herstellerangaben bis zu 21 Tage. Das entspricht in etwa auch dem von elektrischezahnbuerste.org erstellten Elektrische-Zahnbürste-Testbericht, in welchem als Ergebnis 19 Tage genannt werden.

Happybrush Vibe 3

Preiszirka 60 Euro
Akkulaufzeitbis zu 5 Wochen
Designhochwertig, schlicht
Qualitätsehr gute Verarbeitung
Reinigungsleistungsehr gut
Reinigungsprogramme3
Schwingungen (pro Minute)40.000
Zahnfleisch-Schonendja
Zubehör (mitgeliefert)ja

Happybrush VIBE 3 - Hier im Angebot

Bekannt geworden durch die beliebte TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ auf VOX, hat die Vibe 3 im Elektrozahnbürsten-Test bzw. der Studie über Schallzahnbürsten den zweiten Platz belegt. Mit einem Preis von rund 60 Euro ist sie merklich preiswerter als der Testsieger, welcher zweieinhalbmal so viel kostet. Auch diese elektrische Zahnbürste ist sehr hochwertig verarbeitet. Hierdurch hebt sie sich deutlich von ihren Vorgängermodellen ab.

Ebenso kommt der optische Aspekt bei diesem Modell keinesfalls zu kurz. Kundinnen und Kunden können es in schwarz-türkis oder weiß-türkis bekommen. Dadurch wirkt die Vibe 3 nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern hebt sich auch von der großen Masse der anderen Produkte ab.

Aufgrund der Maße von 227 mm Länge, 31 mm Breite sowie einem Gewicht von zirka 108 g ist dieses Modell deutlich handlicher und leichter als seine Vorgänger. Nichtsdestotrotz verfügt es über ein sehr robustes Gehäuse, welches außerdem wasserfest ist.

Das Portfolio an Produkten, welche man gemeinsam mit der Vibe 3 bekommt, ist wirklich sehr vielfältig. Hierzu gehören ein Bürstenkopf, ein kostenloses E-Buch, ein magnetisches Ladegerät nebst flachem USB-Kabel, ein Netzstecker und eine Tube Zahnpasta in der Geschmacksrichtung „SuperMint“. Das Ladegerät lässt sich ohne großen Aufwand reinigen.

Auch in Bezug auf die Reinigungsleistung hebt sich die Vibe 3 laut Elektrische-Zahnbürste-Test deutlich von ihren Vorgängern ab. Es gibt einen Polier-Modus mit bis zu 40.000 Schwingungen pro Minute, einen Normal-Modus mit 30.000 sowie einen Sensitiv-Modus mit 25.000. Gewährleistet wird ein gründliches Ergebnis bei der täglichen Zahnreinigung durch die Kombination aus 3-fach-gedrehten Triple-Borsten und moderner Schalltechnologie.

Eine bereits beim Vorgänger-Modell enthaltene Funktion stellt der Quadranten-Timer dar. Benutzerinnen und Benutzer können sich durch ihn alle 30 Sekunden daran erinnern lassen, zu einem neuen Quadranten zu wechseln.

Der Akku hält bis zu 5 Wochen. Bestätigt wird diese Herstellerangabe mittels der Prüfung durch elektrischezahnbuerste.org. Ist dieser Zeitraum einmal verstrichen, lässt er sich aber auch sehr schnell wieder aufladen.

Auch die entsprechenden Ersatzbürsten sind bei diesem Modell deutlich preiswerter als vergleichbare Produkte anderer Hersteller.

Oral-B Pulsonic Slim 1000

Oral-B Pulsonic Slim 1000 elektrische Schallzahnbürste, mit Timer und Aufsteckbürste, silberOral-B Pulsonic Slim 1000. Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Preiszirka 40 Euro
Akkulaufzeitbis zu 2 Wochen
Designhandlich, schlicht
Qualitätgute Verarbeitung
Reinigungsleistungsehr gut
Reinigungsprogramme2
Schwingungen (pro Minute)27.000
Zahnfleisch-Schonendja
Zubehör (mitgeliefert)ja

Oral-B Pulsonic Slim 1000 - Hier im Angebot

Von allen drei hier erläuterten elektrischen Zahnbürsten ist die Slim 1000 das preiswerteste. Im Vergleich zu seinem Vorgängermodell überzeugt es einerseits mit dem gleichen ansprechenden Design, weist jedoch andererseits auch diverse technische Neuerungen auf.

Alles in allem gibt es nicht sonderlich viele Schallzahnbürsten der Firma Braun. Die Slim 1000 stellt eine Neuauflage von einem dieser wenigen Geräte dar. Aufgrund der außerordentlichen Beliebtheit des alten Modells gibt es bezüglich der Verarbeitung zwar keinerlei Verbesserung, aber auch keine einzige Verschlechterung.

Durch ihre handliche und kompakte Gestaltung ist die Slim 1000 sehr benutzerfreundlich in ihrer Handhabung. Hierzu trägt auch ihr geringes Gewicht von gerade einmal rund 50 g bei. Trotz dieser Eigenschaften besitzt jenes Modell eine hohe Robustheit.

Die Slim 1000 reinigt sanft, aber intensiv und dadurch sehr gründlich. Nutzerinnen und Nutzer stehen insgesamt zwei Reinigungsprogramme zur Verfügung: „Reinigung“ oder „Sensitiv“. Letzteres eignet sich besonders für Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch. Das alle 30 Sekunden einsetzende Summen des sogenannten Slim Pro Timers erinnert die jeweilige Person beim Zähneputzen daran, dass es Zeit ist, zu einem anderen Kieferquadranten zu wechseln. Die abgerundeten Borsten des Bürstenkopfes gewährleisten außerdem eine gründliche und dennoch sanfte Reinigung des Mundraumes.

Bei zweimal Zähneputzen am Tag hält der Akku bis zu 2 Wochen. Dies stellt eine deutliche Verbesserung der Slim 1000 im Vergleich zu ihrem Vorgängermodell dar. Bei diesem betrug die Akkulaufzeit maximal eine Woche, also gerade einmal die Hälfte. Bemerkenswerterweise ist das Nachfolgermodell dennoch leichter.

Gemeinsam mit der Zahnbürste erhält man noch eine entsprechende Ladestation, eine Aufsteckbürste und eine Anleitung. Zwar ist das nicht besonders viel, angesichts des niedrigen Preises aber völlig angemessen.

Elektrische-Zahnbürste-Testbericht vom Stern

Das Magazin Stern hat ebenfalls eine Studie über elektrische Zahnbürsten durchgeführt. Hierfür wurden insgesamt zwölf Modelle untersucht und die vier besten herausgefiltert.

Die vier besten elektrischen Zahnbürsten

Betrachtet man den vom Stern erarbeiteten Elektrische-Zahnbürste-Testbericht so stellt man fest, dass die vier Spitzenreiter vier verschiedene Modelle von vier verschiedenen Herstellern sind. Auch bezüglich ihrer jeweiligen Preise unterscheiden sie sich teilweise erheblich. Zudem fällt auf, dass manche von ihnen bereits in einer der anderen zwei hier erläuterten Studien vorkamen.

Fairywill FW507 elektrische Zahnbürste

Preiszirka 24 Euro
Akkulaufzeitbis zu 1 Monat
BatterieAkku
Etui/Tasche (inklusive)nein
Farbeschwarz
Reinigungsprogramme5
TechnikSchallzahnbürste
Timerja
USB-Anschlussja
Schwingungen (pro Minute)40.000

Fairywill FW507 - Jetzt im Angebot sichern

Bei der Fairywill FW507 handelt es sich um das preiswerteste der vier Modelle. Nichtsdestotrotz verfügt sie über insgesamt fünf verschiedene Reinigungsprogramme. Diese sind:

  • Tägliche Reinigung („Clean“)
  • Zahnaufhellung („White“)
  • Polieren der Frontzähne („Polish“)
  • Zahnfleischpflege („Sensitive“)
  • Zahnfleischmassage („Massage“)

Weil von Zahnärztinnen und Zahnärzten allgemein eine Dauer von zwei Minuten für die tägliche Zahnreinigung empfohlen wird, verfügt die Fairywill FW507 über einen sogenannten Smart-Timer, welcher der entsprechenden Person signalisiert, wenn diese Zeit abgelaufen ist.

Oral-B Pro 2 2900 elektrische Zahnbürste

Oral-B PRO 2 2900 Doppelpack Elektrische Zahnbürste/Electric Toothbrush mit visueller Andruckkontrolle für extra Zahnfleischschutz, 2 Modi inkl. Sensitiv, Timer, 2 Aufsteckbürsten, schwarz & weißOral-B Pro 2 2900. Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Preiszirka 58 Euro
Akkulaufzeitbis zu 2 Wochen
BatterieAkku
Etui/Tasche (inklusive)nein
FarbeSchwarz/Weiß
Reinigungsprogramme2
Technik3D-Reinigungstechnologie
Timerja
USB-Anschlussnein
Oszillationen (pro Minute)7.400 – 9.900
Pulsationen (pro Minute)33.000 – 45.000

Oral-B Pro 2 2900 - Jetzt im Angebot sichern

Die Pro 2 2900 befindet sich preislich gesehen im vorderen Mittelfeld. Eher außergewöhnlich ist, dass sie im Doppelpack, das heißt mit zwei Ersatzbürstenköpfen sowie zwei Handstücken, einem schwarzen und einem weißen, geliefert wird. Zum Zubehör gehört außerdem noch eine Ladestation.

Es gibt insgesamt zwei Reinigungsprogramme, eines für die tägliche Zahnpflege und wieder ein sensitives, für besonders empfindliches Zahnfleisch.

Über den integrierten Timer werden Nutzerinnen und Nutzer nicht nur an die empfohlenen 2 Minuten Zahnputzzeit erinnert, sondern auch daran, beim Putzen alle 30 Sekunden in eine andere Kieferregion zu wechseln.

Zudem gibt es noch eine visuelle Druckkontrolle, die außergewöhnlich empfindliches Zahnfleisch von unnötigen Belastungen schützen soll. Hierfür leuchtet eine rote Lampe auf, wenn die Bürste zu stark an das Zahnfleisch gedrückt wird. Auf diese Weise soll Zahnfleischbluten verhindert werden.

Philips Sonicare DiamondClean HX9339/89 elektrische Zahnbürste

Preiszirka 182 Euro
Akkulaufzeitbis zu 3 Wochen
BatterieAkku
Etui/Tasche (inklusive)ja
FarbeWeiß
Reinigungsprogramme5
TechnikSchallzahnbürste
Timerja
USB-Anschlussja
Schwingungen (pro Minute)62.000

Philips Sonicare DiamondClean - Jetzt im Angebot sichern

In dem Elektrische-Zahnbürste-Testbericht vom Stern nimmt dieses Modell den Platz des teuersten Produktes ein. Laut Herstellerangaben soll bei einer Reinigung hiermit etwa zehnmal so viel Zahnbelag entfernt werden wie mit einer klassischen Handzahnbürste. Zu diesem Zweck sollen auch eher unzugängliche Stellen im Mund leichter zu erreichen sein. Nutzerinnen und Nutzer haben die Auswahl zwischen fünf verschiedenen Reinigungsprogrammen. Diese sind:

  • Tägliche Reinigung („Clean“)
  • Zahnaufhellung („White“)
  • Zahnfleischpflege („Sensitive“)
  • Zahnfleischmassage (sanft) („GumCare“)
  • Tiefenreinigung (besonders an problematischen Stellen) („DeepClean“).

Happybrush VIBE 3 elektrische Schallzahnbürste

happybrush® Elektrische Schallzahnbürste | Elektrische Zahnbürste Schall VIBE 3 Schwarz mit 5 AufsteckbürstenHappybrush VIBE 3. Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Preiszirka 60 Euro
Akkulaufzeitbis zu 6 Wochen
BatterieAkku
Etui/Tasche (inklusive)nein
FarbeSchwarz/Türkis
Reinigungsprogramme3
TechnikSchallzahnbürste
Timerja
USB-Anschlussja
Vibrationen (pro Minute)Bis zu 40.000

Happybrush VIBE 3 - Jetzt im Angebot sichern

Genau wie die Pro 2 2900 befindet sich die VIBE 3 eher im preislichen Mittelfeld. Sie soll die Zähne gründlich reinigen und dabei dennoch das Zahnfleisch schützen.

Nutzerinnen und Nutzer können hierbei zwischen den Programmen Normal, Sensitiv und Polieren auswählen.

Auch hier gibt es wieder einen integrierten Timer für die optimale Putzzeit und den Wechsel zwischen verschiedenen Quadraten des Kiefers.

Zudem ist jenes Modell so robust gestaltet, dass es auch einen Fall ins Wasser unbeschadet übersteht.

Fazit

Das TOP-Modell: Philips Sonicare DiamondClean Smart

Preis-Leistungs-Empfehlung: Oral-B Genius 8000N

Aufgrund der riesigen Vielfalt unterschiedlicher Modelle und verschiedener Anforderungen, die Menschen an ihre elektrische Zahnbürste haben, ist es sehr schwer, eine universell gültige Empfehlung zu geben. Führt man eine grobe Unterteilung der Kundschaft in zwei Hauptgruppen durch, ergeben sich dennoch zwei Ratschläge mit einem hohen Maß an Allgemeingültigkeit:

Menschen, die sehr hohe Anforderungen an ihr Produkt stellen, folglich auch bereit sind, mehr Geld zu investieren, sollten sich im Zweifelsfall an den jeweiligen Testsiegern orientieren.

Menschen mit geringeren Ansprüchen und einer niedrigeren Zahlungsbereitschaft sollten sich hingegen auf die entsprechenden Preis-Leistungsempfehlungen fokussieren. Auf die Art erhalten sie ebenfalls gute Qualität für deutlich weniger Geld.

Hier ein Test von elektrischen Zahnbürsten im Video-Format:

Weitere Beiträge zu elektrischen Zahnbürsten im Überblick

 

Letzte Aktualisierung am 17.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API