Philips Sonicare 9900 Prestige – Tests & Erfahrungen

Aus zahlreichen Tests und auch Erfahrungen zeigt sich immer wieder, Schallzahnbürsten reinigen die Zähne sehr effektiv. Philips bietet mit seiner Sonicare 9900 Prestige ein exklusives Modell an, mit dem das Zähneputzen zu einem makellosen Lächeln führt. Immer wieder wurde in Tests festgestellt, dass die Schalltechnologie der Philips Sonicare 9900 Prestige die Zähne optimal pflegt. Dabei ist das Modell von Philips derart aufgestellt, dass die innovative SenseIQ Technologie der Schallzahnbürste schon während des Putzens den Druck analysiert, sodass auch aus medizinischer Sicht eine schonende Reinigung der Zähne und eine schonende Massage des Zahnfleisches gewährleistet ist. Nachfolgend wird die Philips Sonicare 9900 Prestige mit ihren Alleinstellungsmerkmalen näher vorgestellt.

So lief der Test der Philips Sonicare 9900 Prestige

Die Hauptmerkmale der Philips Sonicare 9900 Prestige, die sie zu einer der innovativsten elektrischen Zahnbürsten macht sind die SenseIQ Technologie, der All-in-One Bürstenkopf und die App-Conection als künstliche Intelligenz-Funktion. Dabei erkennt die SenseIQ Technologie schon während des Zähneputzens den individuellen Putzstil des Nutzers. Ist der ausgeübte Druck beim Putzen zu stark, erfolgt ein Signal, sodass die Reinigung korrigiert werden kann. Insgesamt erbringt die Philips Sonicare 9900 Prestige bis zu 62.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute. Durch den hierdurch erzeugten Flüssigkeitsstrom können auch tiefere Bereiche in den Zahnzwischenräumen erreicht werden und gereinigt werden.

Weiterhin ist die Philips Sonicare 9900 Prestige mit einem All-in-One Bürstenkopf ausgestattet. Dieser entfernt vergleichsweise bis zu 20x mehr Plaque in einem gemessenen Zeitraum von sechs Wochen. Gleichzeitig profitiert auch die Gesunderhaltung des Zahnfleisches von dem speziellen Bürstenkopf. So konnte in Tests belegt werden, dass mit der Nutzung der Philips Sonicare 9900 Prestige das Zahnfleisch in einem Zeitraum von sechs Wochen insgesamt 15x gesünder massiert wurde. Darüber hinaus können innerhalb von wenigen Tagen Zahnverfärbungen weggeputzt werden. Insgesamt besitzt die Philips Sonicare 9900 Prestige fünf unterschiedliche Reinigungsmodi. Hierzu gehören die Standard-Clean-Funktion, Deep Clean, White Plus, Gum Health und Sensitive.

Der Bürstenkopf spielt in diesem Zusammenhang selbstverständlich eine sehr wichtige Rolle. Die All-in-One Bürste besitzt besondere Borsten, die eine abgewinkelte Stellung haben. Hierdurch gelingt es leichter und einfacher, Plaque schnell und gründlich zu entfernen. Weiterhin gleicht die Form und Stellung der Borsten ein überschüssiges Druckverhältnis gleich aus. Die dreieckigen Bürstenspitzen optimieren den Kontakt zur Zahnoberfläche. An den Seiten sind die Borsten länger ausgearbeitet. Dies führt im Ergebnis sofort zu einer nachhaltigen Tiefenreinigung der Bereiche. Muss der Bürstenkopf getauscht werden, wird dies durch die entsprechende Wechselanzeige vorgegeben. So muss man nicht selbständig an den Bürstenkopfwechsel denken. Generell wird empfohlen nach etwa drei Monaten den Bürstenkopf zu wechseln.

>> Hier geht´s zur Übersicht aller Modelle der Philips Sonicare Schallzahnbürsten im Vergleich.

Als besonderes Alleinstellungsmerkmal unterstützt die Philips Sonicare 9900 Prestige mittels einer App als künstliche Intelligenz jede Zahnpflege jedes Nutzers. Hierbei wird jeder Reinigungsvorgang der Zähne in der App festgehalten. Die Synchronisation der einzelnen Putzvorgänge erfolgt dabei vollautomatisch. Alle Daten werden in der App erfasst und ausgewertet. Hierdurch kann für jeden Nutzer eine Optimierung der Zahnpflege vorgenommen werden, weil personalisierte Empfehlungen zur Verbesserung aufgrund der Datenlage gegeben werden. Letztlich führt die Optimierung des individuellen Reinigens zu einer besseren Zahnerhaltung und zu einer Gesunderhaltung des Zahnfleisches. Dank der innovativen Schalltechnologie werden auch sehr schwer erreichbare Bereiche sehr gut gereinigt und von Plaque befreit. Über die App-Steuerung kann dann auch schnell festgestellt werden, ob auch alle Bereiche erreicht wurden. Tipps, um Korrekturen vornehmen zu können, werden entsprechend gelistet. Auf diese Art und Weise ist es kaum möglich, schlechte Gewohnheiten schleifen zu lassen und Zahnpartien bei der täglichen Mundhygiene zu vergessen.

Und schon während des Zähneputzens gibt die Philips Sonicare 9900 Prestige durch eine innovative Sensorentechnologie vor, ob mit viel zu viel Druck geputzt wird, was schädlich für die Zähne und das Zahnfleisch ist. Licht- und Vibrationssignale werden direkt von der Philips Sonicare 9900 Prestige beim Putzen ausgegeben, sodass hier gleich eine Korrektur durch den Nutzer vorgenommen werden kann. Hierzu vibriert das Handstück und das Handstückende verfärbt sich violett, wenn zu viel Druck ausgeübt wird. Bei einer gelben Verfärbung wurde zu heftig geschrubbt. Dabei misst die SenseIQ-Technologie die Bewegung, den Druck, die Zahnabdeckung, die Dauer des Putzens und die Putzfrequenz. Die Messungen sind überaus präzise und genau, weil sie bis zu 100x pro Sekunde erfolgen. Dank dieser Technologie können sofort Korrekturen vorgenommen werden, die der Gesunderhaltung des Kauapparates dienen.

Darüber hinaus ist das Design der Philips Sonicare 9900 Prestige etwas ganz Besonderes und eine wahre Freude. Vollkommen nahtlos präsentiert Philips ihre Sonicare 9900 Prestige Zahnbürste. Integriert wurde im Design die komplette Touch-Steuerung, die sich sehr komfortabel bedienen lässt. Nachhaltig ist das vegane USB Reiseetui, das im Lieferumfang enthalten ist und für unterwegs auch gleich als Ladestation genutzt werden kann. Erhältlich ist die Philips Sonicare 9900 Prestige wahlweise in den Farben Nachtblau oder Champagner.

Fazit

In Bezug auf eine professionelle Zahnhygiene hat die Philips Sonicare 9900 Prestige unter den Schallzahnbürsten ein wahres Alleinstellungsmerkmal. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 62.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute gelingt das gründliche Entfernen von Plaque hervorragend. Gleichzeitig stehen fünf Geschwindigkeitsmodi zur Verfügung, damit eine individuelle Einstellung möglich wird. Der All-in-One Bürstenkopf ist optimal auf die Reinigungserfordernisse der Zähne und des Zahnfleisches abgestimmt, was die Mundhygiene erleichtert. Perfekt ist die App-Steuerung der Philips Sonicare 9900 Prestige.

Vollkommen innovativ dokumentiert die Zahnbürste die einzelnen Putzvorgänge, sodass nach einer Analyse des Putzverhaltens Korrekturen vorgeschlagen werden können. Alte Reinigungsmuster, bei denen vielleicht auch Bereiche vergessen wurden, können hierdurch leicht erkannt und optimiert werden. Unterstützend bei der Mundhygiene ist auch die SenseIQ Technologie. Denn direkt beim Putzen wird über Sensoren überprüft, ob vielleicht zu viel Druck auf die empfindlichen Zähne ausgeübt wird, oder eventuell sogar viel zu heftig geschrubbt wird. Mittels Vibrationssignal und Lichtsignal sieht der Nutzer schon während des Putzens, ob nicht schonend genug geputzt wird und es können auch gleich Korrekturen vorgenommen werden.

Insgesamt zeigten Tests sehr deutlich, dass die Plaqueentfernungsleistung und die Gesunderhaltung des Zahnfleisches mit der Philips Sonicare 9900 Prestige deutlich gesteigert werden konnten. Selbst stärkere Verfärbungen der Zähne konnten durch die Schalltechnologie schnell und effizient innerhalb weniger Tage beseitigt werden. Die innovative Technik der Philips Sonicare 9900 Prestige bietet eine perfekte Mundhygiene, die man letztlich an einem strahlend weißen Lächeln sehen kann. Weitere Schritte sind gar nicht erforderlich. Allein mit der richtigen Zahnbürste lassen sich diese wichtigen Ergebnisse jeden Tag mit dem Zähneputzen erreichen. Aus diesem Grund wurde die Philips Sonicare 9900 Prestige auch in vielen Tests empfohlen.