Zähne aufhellen mit Backpulver – aber wie?

Im folgenden Artikel werden Sie erfahren, wie Sie Ihre Zähne mit Backpulver aufhellen können und was die Vor- und Nachteile dieses Hausmittels sind. Diese Informationen helfen Ihnen, herauszufinden, ob die Methode „Zähne putzen mit Backpulver“ für Sie geeignet ist und was Sie dabei beachten müssen.

Das Wichtigste zu Beginn – Unsere Bleaching-Testsieger

Eine Sache möchten wir jedoch vorausschicken, da wir wissen, dass unsere Lesern auf der Suche nach einer möglichst effektiven Zahnaufhellung sind: Nach unseren Erfahrungen sind die mit Abstand besten Bleaching-Ergebnisse mit abProfessional möglich. abProfessional kann bequem von Zuhause aus angewendet werden & ist zu 100% peroxidfrei und vegan.

Zum Bleaching-Testsieger: abProfessional | 30% Rabatt mit Code COOLFONTS_30

Eine Alternative hierzu wäre noch das BeconfiDent Zahn-Bleaching. Dieses ist etwas günstiger und erzielt zumindest ähnlich gute Ergebnisse wie abProfessional. Für BeconfiDent benötigt ihr kein USB-Gerät oder Smartphone.

Zum Preis-Leistungs-Sieger: BeconfiDent

 

Weiter im Text – Werden meine Zähne durch Backpulver wirklich aufgehellt?

Ja, Backpulver hat einen leicht aufhellenden Effekt auf Ihre Zähne. Sie können es sich so vorstellen, dass die feinen Körnchen des Pulvers einen Schleifeffekt auf den Zähnen verursachen, der oberflächliche Verfärbungen entfernt. Insbesondere Flecken, die durch Kaffee oder Tee verursacht wurden, können mit diesem Hausmittel etwas aufgehellt werden.

Allerdings greifen diese Körnchen den Zahnschmelz an. Dies kann dazu führen, dass Ihre Zähne auf Dauer empfindlicher werden, da die schützende Zahnschmelzschicht fehlt. Achtung: einmal abgebauter Zahnschmelz kann nicht wieder aufgebaut werden. Vereinbaren Sie am besten vorher einen Checkup-Termin beim Zahnarzt, um abzuklären, wie gesund Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch sind.

Wie genau funktioniert das Bleichen mit Backpulver?

Backpulver
Backpulver haben die meisten Menschen im Haushalt vorrätig, nutzen es aber eher für andere Zwecke

Üblicherweise wird die angefeuchtete Zahnbürste in Backpulver gedippt. Die an der Bürste haftende Menge reicht aus, um sich damit etwa zwei Minuten lang die Zähne zu putzen. Alternativ können Sie aus einem halben Teelöffel Backpulver und etwas Wasser einen Brei herstellen und den wie eine Zahnpasta verwenden. Für den maximalen Aufhellungseffekt sorgen einige Tropfen Zitronensaft, die dazu gemischt werden, da auch dieser über eine leicht bleichende Wirkung verfügt.

 

Achten Sie darauf, Ihren Mund anschließend sehr gründlich auszuspülen, um reizende Rückstände des Pulvers zu entfernen. Danach werden sich Ihre Zähne glatt anfühlen und Sie werden vermutlich spätestens nach wenigen Stunden bemerken, dass Ihre Zähne etwas weißer wirken.

Gibt es noch andere Nebeneffekte beim Putzen mit Backpulver?

Das Hausmittel kann eine reizende Wirkung auf das Zahnfleisch haben und im schlimmsten Fall zu einem Rückgang desselben führen. Achten Sie darauf, Ihren Mund nach jeder Anwendung dieses Mittels gründlich auszuspülen.

Zum Bleaching-Testsieger: abProfessional | 30% Rabatt mit Code COOLFONTS_30

Zum Preis-Leistungs-Sieger: BeconfiDent

Vor- und Nachteile beim Zähneputzen mit Backpulver

Vorteile

  • Günstig – ein Bleaching beim Zahnarzt ist wesentlich teurer
  • Die Methode ist ziemlich einfach und der Zeitaufwand gering
  • Sie können Ihre Zähne zuhause weißer machen und sind nicht auf einen Termin beim Zahnarzt angewiesen

Nachteile

  • Nur bei gesunden Zähnen und mit großen zeitlichen Abständen zu empfehlen
  • Der aufhellende Effekt ist geringer als beim professionellen Bleaching durch einen Zahnarzt
  • Zu häufige Verwendung von Backpulver kann irreversible Schäden am Zahnschmelz verursachen

Häufige Fragen zum Bleichen der Zähne mit Backpulver

Schädigt Backpulver meine Zähne?

Ja, dauerhaft verursacht Backpulver einen Abrieb des Zahnschmelzes und damit eine gesteigerte Empfindlichkeit der Zähne. Liegen die Zahnhälse frei, wirken Ihre Zähne dauerhaft gelblich. Wenn Sie zu Parodontose (Rückgang des Zahnfleischs) neigen, ist diese Methode zum Bleichen der Zähne nicht zu empfehlen.

Gibt es andere Hausmittel zum Aufhellen der Zähne?

Zitronensaft ist etwas schonender als Backpulver, jedoch greift die Säure ebenfalls den Zahnschmelz an. Der aufhellende Effekt ist ebenfalls geringer. Hier haben wir zudem noch weitere Hausmittel für hellere Zähne für Sie.

Schadet es, wenn ich hin und wieder meine Zähne mit Backpulver putze?

Sofern dies nicht zu häufig geschieht, sollten keine irreversiblen Schäden entstehen – vorausgesetzt, der Zustand Ihrer Zähne ist ansonsten in Ordnung. Einige Wochen Abstand zwischen jeder Verwendung von Backpulver zum Bleichen werden empfohlen.

Macht es einen Unterschied, ob ich Backpulver oder Natron verwende?

Nein, der bleichende Effekt ist derselbe.

Ist die Aufhellung dauerhaft?

Nein, Ihre Zähne werden mit der Zeit wieder etwas dunkler, ein Effekt, der durch Kaffee, Tee oder Zigaretten beschleunigt wird.

Wie viel heller werden meine Zähne mit Backpulver?

Das Bleichen mit diesem Hausmittel kann zu einer leichten Aufhellung bis zu maximal zwei Stufen führen. Wünschen Sie einen stärkeren Effekt, fragen Sie Ihren Zahnarzt nach einem professionellen Bleaching.

Checkliste zum Aufhellen mit Backpulver

  • Versuchen Sie aufhellende Zahnpasten aus der Drogerie als Alternative zum Putzen der Zähne mit Backpulver
  • Sind Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne ansonsten gesund, können Sie im Abstand von einigen Wochen IhreZähne vorsichtig mit Backpulver aufhellen
  • Achten Sie darauf, anschließend aufbauende Zahncremes oder ähnliche Produkte zu verwenden
  • Nahezu jeder Zahnarzt bietet ein professionelles Bleaching an, das üblicherweise schonender ist, als die Zähne mit Backpulver zu bleichen
  • Bemerken Sie nach dem Putzen mit Backpulver eine gesteigerte Empfindlichkeit Ihrer Zähne, verzichten Sie lieber auf dieses Hausmittel

Fazit

Es kann durchaus effektiv sein, sich zwischendurch die Zähne mit Backpulver aufzuhellen, sofern Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch gesund sind. Insbesondere oberflächliche Verfärbungen lassen sich mit diesem Hausmittel gut entfernen. Bedenken Sie jedoch, dass eine zu häufige Verwendung von Backpulver zwar dazu führt, dass Sie Ihre Zähne weißer bekommen, diese sich aber um so schneller wieder verfärben, da die schützende Zahnschmelzschicht abgebaut wird.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass, sofern die wesentlichen genannten Punkte beachtet werden, die Methode des Aufhellens der Zähne mit Backpulver durchaus einen Versuch wert sein kann.

Nach unserer Erfahrung bringen jedoch andere Produkte wie abProfessional oder auch BeconfiDent spürbar bessere Ergebnisse. Wenn Sie also nach einer effektiven Methode zur Zahnaufhellung suchen, sind hier unsere Empfehlungen:

Zum Bleaching-Testsieger: abProfessional | 30% Rabatt mit Code COOLFONTS_30

Zum Preis-Leistungs-Sieger: BeconfiDent

 

Mehr zum Thema Zahnaufhellung & Bleaching

Bleaching Zuhause mit Schiene & Whitening-Gel

Phone-Bleaching – Zahnaufhellung mit dem Smartphone

Whitening Pens – Zähne aufhellen mit Zahnweiß-Stiften

Hausmittel für weiße Zähne