Die besten Schallzahnbürsten im Test & Vergleich

Die Vorteile von elektrischen Zahnbürsten gegenüber Handzahnbürsten sind bereits häufig diskutiert worden. Doch nicht jeder hat schon einmal etwas von sogenannten Schallzahnbürsten gehört. Oftmals werden Letztere im selben Atemzug mit elektrischen Zahnbürsten genannt. Tatsächlich ist die Schallzahnbürste von den elektrischen Zahnbürsten inspiriert. Allerdings sind in der Funktion sowie im Design deutliche Unterscheidungsmerkmale auszumachen. Im Folgenden wollen wir auf etwaige Vor- und Nachteile eingehen sowie die besten Schallzahnbürsten im Test vorstellen.

Das Wichtigste vorab: Hier können Sie unsere Testsieger Schallzahnbürsten kaufen

Das TOP-Modell: Philips Sonicare DiamondClean Smart

Preis-Leistungs-Empfehlung: Oral-B Pulsonic Slim Luxe

Warum sollte man sich für eine Schallzahnbürste entscheiden?

Eine konsequente Zahnhygiene ist für den Erhalt der allgemeinen körperlichen Gesundheit von großer Bedeutung. Entzündungen im Mundraum können über die Blutbahn bis zum Herzen wandern und dort im schlimmsten Fall erheblichen Schaden verursachen. Aber auch Karies und Paradontitis gilt es unbedingt zu vermeiden. Unbehandelt kann beides zum Zahnverlust führen. Dies wird oftmals von vielen Menschen als sehr störend und unästhetisch empfunden.

Zahnersatz ist jedoch teuer. Um sich derartige Situationen zu ersparen, sollte man umso größeren Wert auf die Zahnhygiene legen. Die Nutzung einer Schallzahnbürste kann einen wertvollen Beitrag dazu leisten, die Zahngesundheit zu erhalten. Die beachtliche Wirksamkeit der Schallzahnbürsten ist auf die Erzeugung von Schwingungen zurückzuführen, welche Plaque und Belag entfernen. Auch für Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch ist eine Schallzahnbürste bestens geeignet, da beim Putzen kein Druck ausgeübt werden muss.

Wie unterscheidet sich eine Schallzahnbürste von einer herkömmlichen elektrischen Zahnbürste?

Schallzahnbürsten weisen eine zehnmal höhere Schwingungsfrequenz auf als herkömmliche elektrische Zahnbürsten. Auch die Bewegungen des Bürstenkopfes unterscheiden sich. Die Schallzahnbürste ist in der Lage, auch schwer zugängliche Zahnzwischenräume zu erreichen und zu reinigen. Schallzahnbürsten verfügen über einen Schallwandler anstelle eines Elektromotors, wie es bei einer elektrischen Zahnbürste der Fall wäre.

Der eingebaute Akku erreicht je nach Modell bis zu 62.000 Schwingungen pro Minute. Dadurch wird die Bewegung des Bürstenkopfes stimuliert, was die intensivere Reinigung ermöglicht. Auch optisch unterscheidet sich die Schallzahnbürste erheblich von der elektrischen Zahnbürste. Der Bürstenkopf ist länglich geformt, sodass er auf den ersten Blick einer Handzahnbürste ähnelt. Beim Umstieg von einer Handzahnbürste auf eine Schallzahnbürste kann die bisherige Putztechnik beibehalten werden. Allerdings ist aufgrund der hohen Schwingungsfrequenz kein festes Aufdrücken nötig.

Die Verunreinigungen lösen sich auch ohne manuellen Druck von den Zähnen. Dies wird beim Putzen oft als angenehm empfunden. Es bewegen sich lediglich die Borsten, nicht der gesamte Bürstenkopf. Darüber hinaus handelt es sich nicht um eine rotierende Bewegung. Die Arbeit der Schallzahnbürste lässt sich eher als eine Art Wischen beschreiben. Dadurch entsteht eine Dynamik, die Bakterien und Plaque effektiv entfernt.

>> Passend dazu: Was ist besser – Schallzahnbürsten oder elektrische Zahnbürsten? 

Was gilt es bei der Verwendung einer Schallzahnbürste zu beachten?

Die Verwendung einer Schallzahnbürste verkürzt die Putzzeit nicht. Die üblichen drei Minuten sollten trotz aller technischen Vorzüge eingehalten werden. In vielen Modellen ist ein Timer integriert, der die verbleibende Putzzeit anzeigt. Die Zahnpasta sollte sparsam und gleichmäßig aufgetragen werden. Um Spritzern auf dem Spiegel oder der Kleidung vorzubeugen, sollte man die Schallzahnbürste erst im Mund einschalten. Dies gilt übrigens generell für alle elektrische Zahnbürsten.

Bei der Putztechnik ist lediglich darauf zu achten, nicht zu fest aufzudrücken. Zahnschädigendes Querschrubben sollte man sich nach Möglichkeit abgewöhnen. Schallzahnbürsten massieren außerdem das Zahnfleisch. Dadurch wird die Durchblutung angeregt, was die Wahrscheinlichkeit von Entzündungen verringert. Um dauerhafte Hygiene zu gewährleisten, sollte der Bürstenkopf konsequent nach zwölf Wochen ausgetauscht werden. Auch die Schwingungsleistung nimmt nach Überschreiten dieses Zeitraums allmählich ab.

Oral-B Pulsonic Slim Luxe im Angebot!

Worauf gilt es beim Kauf einer Schallzahnbürste zu achten?

Beim Kauf einer Schallzahnbürste sollte kontrolliert werden, ob die Zahnbürste über eine Andruckkontrolle verfügt. Dies ist wichtig, da zu starkes Aufdrücken bei der Nutzung einer Schallzahnbürste vermieden werden sollte. Ansonsten drohen Schäden an den Zähnen und am Zahnfleisch. Auch eine Timerfunktion sollte Standard sein. So wird gewährleistet, dass die korrekte Putzzeit eingehalten wird. Für ein angenehmes Putzerlebnis ist vor allem die Schwingungsfrequenz entscheidend.

Je höher diese Frequenz, umso angenehmer das Gefühl. Ist die Schwingungsfrequenz zu niedrig, gleitet die Zahnbürste nicht reibungslos über die Zähne. Das kann unangenehm sein. Im Idealfall sollte die Schallzahnbürste über drei verschiedene Putzprogramme (normaler Putzmodus, Tiefenreinigung, Polieren) sowie einstellbare Intensitätsstufen verfügen. Um in den Genuss solchen Luxus zu kommen, muss man allerdings meist ein wenig mehr investieren. Ein Etui für die Bürste und Bürstenköpfe sollte im Preis mit inbegriffen sein. Auf diese Weise kann die Schallzahnbürste hygienisch transportiert werden.

Manche Modelle sind speziell für empfindliche Zähne und gereiztes Zahnfleisch konzipiert. Bei bestehenden Beschwerden kann die Anschaffung überaus sinnvoll sein. Weitergehend ist die Akkulaufzeit ein entscheidender Faktor für die Kaufentscheidung. Bei hochwertigen Schallzahnbürsten sollte eine Aufladung frühestens nach sechs Wochen nötig sein. Oftmals hält der Akku sogar zwei Monate. Die Leistung verringert sich allerdings auch bei exquisiten Schallzahnbürsten im Laufe der Zeit. Je älter der Akku wird, umso öfter muss er aufgeladen werden. Das lässt sich leider nicht vermeiden.

Wie reinigt man eine Schallzahnbürste?

Die meisten Modelle verfügen über eine sogenannte UV-Desinfektion. Studien belegen nachhaltig, dass sämtliche Keime unter der Einwirkung von UV-Licht abgetötet werden. Im menschlichen Mundraum siedeln zahlreiche Bakterien. Wird eine Zahnbürste nur unzureichend gereinigt und zu lange verwendet, kann sich das schnell in Form von Entzündungen bemerkbar machen. Bei jedem Putzen der Zähne überträgt man Bakterien auf die Zahnbürste. Nach dem Putzen sollte der Bürstenkopf daher gründlich gereinigt werden.

Noch gründlicher als durch das manuelle Auswaschen werden Keime durch UV-Licht beseitigt. Bei hochwertigen Schallzahnbürsten braucht man lediglich einen Knopf zu betätigen, um das UV-Licht freizusetzen. Dieses wirkt auf den Bürstenkopf ein und zerstört das Erbgut der Mikroorganismen. Je länger das UV-Licht einwirkt, umso intensiver ist die Reinigung. Allerdings ist es eine Illusion, auf einen vollständig keimfreien Bürstenkopf zu hoffen. Lediglich ein Übermaß an schädlichen Bakterien soll reduziert werden.

Verschiedene Modelle: Schallzahnbürste Test

Auf dem Markt sind zahlreiche verschiedene Modelle erhältlich. Grundsätzlich braucht man keine Fehlkäufe zu befürchten. Alle Schallzahnbürsten tragen zur Verbesserung der Zahnhygiene bei. Dennoch gibt es Modelle, die sich besonders hervorheben. Im Folgenden möchten wir näher auf die Schallzahnbürste – Testsieger eingehen. Im Schallzahnbürste – Test konnten folgende Modelle besonders überzeugen:

Welche Vorteile bietet die Philips Sonicare DiamondClean Smart?

Philips Sonicare DiamondClean Smart Schallzahnbürste HX9924/13 mit 5 Putzprogrammen, 3 Intensitäten, Ladeglas, USB-Reiseetui & 4 Bürstenköpfen - schonendes Putzen dank Drucksensor – SchwarzPhilips Sonicare DiamondClean Smart – Eine der beliebtesten Schallzahnbürsten. Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Die DiamondClean Serie von Philips Serie erfreut sich schon seit Längerem großer Kundenbeliebtheit. In der oben genannten Version ist eine Putz-App integriert, die über Bluetooth das Smartphone mit der Zahnbürste verbindet. Man kann also behaupten, dass es sich um eine richtiggehende Hightech-Version des Zähneputzens handelt. Die Putzleistung wird mithilfe der App kontrolliert. Auf diese Weise kann eine optimale Zahnreinigung erfolgen.

Die Philips Sonicare DiamondClean Smart verfügt über eine Positionserkennung. So lässt sich genau nachvollziehen, an welchen Stellen das Putzen gründlich erfolgt ist und um welche Stellen man sich nochmals kümmern sollte. Außerdem besticht die Philips Sonicare DiamondClean Smart mit einem modernen Design. Die Bürstenkopfbewegungen belaufen sich auf 62.000 pro Minute, womit das Modell im Schallzahnbürste – Test weit vorne liegt. Doch damit sind noch nicht alle Vorteile erläutert. Als weitere nützliche Funktion ist die Andruckkontrolle zu nennen. Ein zahnschädigendes Reiben wird auf diese Weise vermieden. Die Bürstenköpfe können den optimalen Putzmodus für den jeweiligen Bürstenkopf erkennen und diesen automatisch einstellen.

Die Stiftung Warentest hat die Philips Sonicare DiamondClean Smart mit 1,8 benotet und im Januar 2019 zum Schallzahnbürste- Testsieger erklärt. Aber eine solch nahezu vollautomatische Schallzahnbürste hat natürlich ihren Preis. Die Philips Sonicare DiamondClean Smart zählt definitiv nicht zu den kostengünstigen Modellen auf den Markt. Dies wäre als einziger Nachteil anzumerken. Der Preis für diese Schallzahnbürste beläuft sich auch ca. 200,00 EUR. Auch die Kosten für die fortlaufende Anschaffung neuer Bürstenköpfe sollte bedacht werden.

Welche Vorteile bietet die Oral-B Pulsonic Slim Luxe?

Oral-B Pulsonic Slim Luxe 4500 Elektrische Schallzahnbürste für gesünderes Zahnfleisch in 4 Wochen, 3 Putzmodi inkl. Sensitiv & Aufhellen, Timer, 2 Aufsteckbürsten & Reiseetui, matt schwarzPreis-Leistungs-Empfehlung Oral-B Pulsonic Slim Luxe. Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Nachdem soeben die teuerste Schallzahnbürste als Testsieger vorgestellt wurde, sollen natürlich auch kostengünstige Modelle samt ihrer Vorzüge vorgestellt werden. Die Pulsonic Slim 1000 von Oral-B lässt sich auch mit einem geringeren Budget erwerben. Der Preis für dieses Modell liegt bei ca. 60,00 EUR. Dennoch kann die Reinigungsleistung grundsätzlich nicht bemängelt werden. Die Nutzung der Oral-B Pulsonic Slim Luxe trägt effektiv zur Zahngesundheit bei. Allerdings sind auch Nachteile aufzuführen.

Im Vergleich zu den teueren Schallzahnbürsten wurde bei diesem Modell ein etwas unsanfteres Gefühl im Mund beschrieben. Dies hängt damit zusammen, dass die Zahnbürste mit einer geringeren Schwingungsfrequenz arbeitet. Ein weiterer Nachteil ist der schwache Akku. Auch die Verarbeitung lässt deutliche Unterschiede erkennen. Insgesamt ist das Preis-Leistungs-Verhältnis jedoch nicht zu bemängeln. Wer nicht so viel Geld ausgeben und trotzdem gute Qualität erhalten möchte, sollte sich näher mit der Oral-B Pulsonic Slim Luxe befassen. Sie ist eine gute Alternative zu teuren Modellen, wenn auch mit ein paar Abstrichen.

Welche Vorteile bietet die Philips Sonicare FlexCare Platinum HX9172/15?

Die Philips Sonicare FlexCare Platinum HX9172/15 (Modell 2015) zählt neben der FlexCare Plus und der DiamondClean ebenfalls zu den Hightech-Zahnbürsten der Marke Philips. Die Sonicare FlexCare Platinum konnte im Vergleichstest ebenfalls begeistern. Zuerst fällt das moderne Design auf. Darüber hinaus wurde diese Schallzahnbürste als besonders handlich beschrieben. Auch Menschen, die nicht unbedingt technikversiert sind, finden sich mit der Bedienung zurecht.

Das sogenannte Easy-Start Programm erleichtert den Einstieg. Die Philips Sonicare FlexCare Platinum verfügt genau wie die DiamondClean über einen Drucksensor, einen Timer und eine UV-Desinfektion. Nachteile hinsichtlich der Handhabung oder Haltbarkeit sind keine zu nennen. Lediglich der hohe Preis mag vielleicht für den einen oder anderen Interessenten ein Manko sein. Wer das nötige Budget zur Verfügung hat, wird von dieser Schallzahnbürste auf keinen Fall enttäuscht sein.

Welche Vorteile bietet die Happybrush Schallzahnbürste?

happybrush® Elektrische Zahnbürste R2 | Wiederaufladbare Zahnbürste Rotierend Schwarz mit Aufsteckbürste, TravelCase & Teeth Whitening ZahnpastaFür weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Bei der Happybrush Schallzahnbürste handelt es sich um ein vergleichsweise günstiges Modell. Die Zahnbürste verfügt über einen Li-Ionen-Akku sowie über alle notwendigen Funktionen, um eine umfassende Zahnhygiene zu gewährleisten. Das Handstück wiegt knapp 120 g und misst ca. 24,5 cm x 3 cm, was für eine Schallzahnbürste recht robust ist. Dennoch liegt die Happybrush keinesfalls schwer in der Hand. Das Design wirkt modern und optisch ansprechend. Die Verarbeitung wirkt hochwertig. Die Schallzahnbürste ist in Weiß oder Schwarz verfügbar. Als weiterer Pluspunkt ist der leistungsstarke Akku anzuführen.

>> Hier geht´s zu unserem großen Vergleich von allen elektrischen Zahnbürsten im Test.

Dieser benötigt zum Aufladen nur wenige Stunden und hält annähernd drei Wochen. Die Handhabung der Zahnbürste ist unkompliziert und selbsterklärend. Eine technische Anleitung ist überflüssig. Auch Kinder kommen problemlos mit der Happybrush zurecht. Allerdings ist die Bürste mit bis zu 30.000 Schwingungen um einiges langsamer als die kostspieligen Modelle wie z. B. die Diamond Clean. Letztere schafft bis zu 60.000 Schwingungen in der Minute. Vergleicht man die Happybrush jedoch mit Modellen aus derselben Preisklasse, sind die 30.000 Schwingungen ein akzeptabler Wert.

Welche Vorteile bietet die Fairywill Schallzahnbürste?

Für weitere Produktbilder einfach auf das Bild klicken. 

Die Fairywill Schallzahnbürste stellt ebenfalls eine gelungene Alternative zu teuren Modellen dar. Mit einem Preis von nur 24,00 EUR ist sie für jedermann erschwinglich. Das Set beinhaltet die Bürste sowie drei unterschiedliche Bürstenköpfe. Die Fairywill Schallzahnbürste bietet drei verschiedene Reinigungsprogramme und einen Timer. Innerhalb von vier Stunden ist der Akku vollständig aufgeladen. Die Akkulaufzeit von 30 Tagen spricht weiterhin dafür, sich die Fairywill Schallzahnbürste etwas genauer anzuschauen. Zu erwähnen wäre noch, dass das Modell wasserdicht ist.

Häufige gestellte Fragen zu Schallzahnbürsten

Wie oft muss der Akku einer elektrischen Schallzahnbürste ausgetauscht werden?

Dies ist abhängig von dem jeweiligen Modell. Grundsätzlich hält der Akku einer Schallzahnbürste mindestens sieben Tage bis maximal zwei Monate.

Eignet sich eine Schallzahnbürste bei empfindlichem Zahnfleisch und Zahnfleischbluten?

Diese Frage ist eindeutig zu bejahen. Gerade wenn bereits Zahnfleischprobleme bestehen, kann der Umstieg auf eine Schallzahnbürste Abhilfe schaffen. Bei der Nutzung wird weniger Druck ausgeübt, als es bei einer Handzahnbürste notwendig ist. Außerdem wird das Zahnfleisch massiert. Reizungen und Entzündungen können gelindert werden.

Dürfen auch Kinder eine Schallzahnbürste benutzen?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, dass Kinder ab einem Alter von drei Jahren eine elektrische Zahnbürste bzw. Schallzahnbürste verwenden. Neigt das Kinder zum starken Aufdrücken der Zahnbürste, ist dies sogar eine gute Alternative. Manche Zahnärzte weisen jedoch darauf hin, dass es sinnvoll ist, Kinder zunächst mit der manuellen Putztechnik vertraut zu machen. Dafür eignet sich eine Handzahnbürste besser.

Hier ein weiterer interessanter Test von Schallzahnbürsten im Video-Format:

Das Wichtigste nochmal in Kürze

  • Schallzahnbürsten arbeiten mithilfe von Schwingungen, welche den Bürstenkopf vibrieren lassen.
  • Die Frequenz dieser Schwingungen ist bei Schallzahnbürsten deutlich höher als bei herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten.
  • Mit Schallzahnbürsten können auch die Zwischenräume zuverlässig erreicht und gesäubert werden.
  • Die Verwendung von Schallzahnbürsten erfordert weniger Druck, wodurch das Zahnfleisch geschont wird.
  • Die meisten Modelle verfügen über technische Ausstattungen wie Putzkontrolle und Timer.
  • Bei Zahnfleischproblemen können Schallzahnbürsten Abhilfe schaffen.
  • Die meisten Modelle sind sehr kostspielig, es gibt jedoch günstige Alternativen.
  • Schallzahnbürsten arbeiten anstelle eines Elektromotors mit einem Schallwandler.

Fazit des Schallzahnbürsten Test & Vergleich

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Schallzahnbürsten das Putzen der Zähne revolutionieren. Mithilfe der technischen Features ist es möglich, eine optimale Zahnreinigung zu erzielen. Die Anwendung ist unkompliziert. Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch und schmerzempfindlichen Zähnen profitieren besonders von der Nutzung einer Schallzahnbürste. Hinsichtlich der Preisklasse gibt es jedoch gravierende Unterschiede.

Teure Modelle bieten meist noch weitere technische Ausstattungen und großen Komfort. Von der Reinigungsleistung stehen die günstigen Modelle den teuren Modellen jedoch in nichts nach. Schallzahnbürsten sind grundsätzlich empfehlenswert. Wie viel Geld man dafür ausgeben möchte, liegt letztendlich im Ermessen des Einzelnen.

Das TOP-Modell: Philips Sonicare DiamondClean Smart

Preis-Leistungs-Empfehlung: Oral-B Pulsonic Slim Luxe

 

Weitere Schallzahnbürsten im Überblick

Letzte Aktualisierung am 4.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API